Freitag, 24. Oktober 2014

Papageienkuchen

 Hallöchen,

die Kinder unserer Familie (unsere Geschwister und Sohn/Neffe) ertränken Kuchen immer in einer Lawine aus Sahne, um im Endeffekt nur die Sahne zu essen und den Kuchen alibimäßig auf dem Teller zu haben.
Nun haben wir am Feiertag, Tag der Deutschen Einheit, endlich einen Kuchen gefunden, der ohne Sahne essbar für alle Mitglieder der Familie ist. Unser kleiner Bruder aß drei Stücke und war traurig als er leer war. Er wurde für nächstes Wochenende schon wieder bestellt. :-)

Es handelt sich dabei um einen Papageienkuchen nach diesem Rezept. Er ist schnell zu machen und das gemeinsame Einschichten mit den Kindern macht echt Spass.
Leider waren unsere Lebensmittelfarben nicht so gut, so dass der Kuchen nicht so bunt wurde wie erhofft, aber wir probieren weiter. Könnt ihr uns Farben empfehlen?




Hmm, lecker Kinderkuchen :-) 



Guten Appetit :-) 

Und weil wir uns immer noch freuen, dass wir einen Kuchen gefunden haben, der für die Kinder gut essbar ist, verlinken wir beim Freutag :-) 

Kommentare:

  1. Bunte Kuchen sind immer toll :) Ich färbe meine gebackenen Sachen sehr gerne knallbunt und benutze dafür Gelfarben von Wilton. Gibts im Internet für ungefähr 15 Euro als Starterkit mit 8 Farben. Und die Farben sind sehr ergiebig und halten ewig!

    LG anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für den Tipp :-)
      Schauen wir uns mal an
      Viele Grüße
      Hunni&Nunni

      Löschen
  2. Lustig, wir kennen den als regenbogenkuchen :-)

    AntwortenLöschen
  3. Haha, das mit der Sahne kenne ich von meiner kleinen auch zu gut. Papageienkuchen wäre natürlich auch eine Option, besonders mit Schoko und bunten Streuseln!
    Danke für deinen Kommentar bei mir!
    Lg Wollzeitmama

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen Kommentar!
Wir freuen uns sehr über jeden einzelnen Kommentar!
Eure Kommentare spornen uns an neues auszuprobieren und immer wieder mit Freude auf unserem Blog zu posten!
Liebe Grüße
Hunni & Nunni