Sonntag, 25. Januar 2015

Rezepttest: "Puddingbreze"

Hallo,

zunächst wollen wir euch ganz herzlich zu unserer neue Rubrik willkommen heißen. Wir wollen wöchentlich oder alle zwei Wochen neue Rezepte im Bereich backen oder auch kochen ausprobieren und hier darüber berichten. 
Es werden normale Rezepte dabei sein, aber auch welche, die Weight Watchers und da auch Sattmacher tauglich sind.
Wir freuen uns sehr über diese Rubrik und starten heute mit Puddingbrezen. 
Jeder kennt sie aus der Bäckerei, die flüffigen süßen Puddingbrezen. 
Wir haben uns als erstes bei Chefkoch ein Rezept mit Quark-Öl-Teig rausgesucht und das allerdings mit der backfesten Puddingcreme gebacken statt mit normalem Vanillepudding. 
Das Formen und Füllen hat großen Spass gemacht... 
Im Ofen waren wir etwas entsetzt, weil die Puddingcreme etwas arg hochgewachsen kam, aber die fiel wieder in sich zusammen als wir die Brezen rausgeholt haben.
Anschließend wurden sie mit warmer Aprikosenmarmelade bestrichen... Und getestet... wir sagen: Sehr lecker, wenn man die Vorstellung der Bäcker-Puddingbreze verdrängt. :-)

Aufbewahrungstest: Samstag gebacken, Sonntag noch super,Montag auch noch gut und bissi trocken, Dienstag außer beim Pudding und mittig recht trocken, aber immer noch essbar und gut... :-)

Viel Spass beim Nachbacken :-) 




Kommentare:

  1. Lecker! Ich glaube, so was mache ich heute auch noch.
    Puddinggebäck liebe ich in jeglicher Ausführung :-)

    LG Nine

    AntwortenLöschen
  2. Sehr lecker, sieht das aus. Ich liebe ja Puddingbrezen und habe sie noch nie selbst gebacken. Muss ich unbedingt machen.
    Danke und ich freu mich auf mehr!
    Liebe Grüße
    Katja

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen Kommentar!
Wir freuen uns sehr über jeden einzelnen Kommentar!
Eure Kommentare spornen uns an neues auszuprobieren und immer wieder mit Freude auf unserem Blog zu posten!
Liebe Grüße
Hunni & Nunni