Montag, 28. März 2016

Rezepttest: Himbeer-Marzipan-Torte

Frohe Ostern, ihr Lieben,

da wir es nicht wirklich abwarten können, wollen wir euch heute noch fix unsere Ostertorte von gestern zeigen. Hunni suchte dieses Mal ein Rezept bei LECKER raus und die wurde ausprobiert.
Zu Ostern und Familienfeiern sind wir immer etwas losgelassen und backen immer viel zu viel, aber unsere Familie kennt das mittlerweile schon.
Auf alle Fälle gab es dieses Jahr eine Marzipan-Himbeer Torte. Der Biskuitboden wurde zweimal geteilt und mit einer Sahne-Quark-Himbeer Masse gefüllt. Wir haben es gestern das erste Mal gewagt und haben Agar-Agar zum gelieren genutzt, da unsere Schwester Jessy Vegetarierin ist. Das riecht zwar echt sehr gewöhnungsbedürftig nach Algen, aber Gelatine riecht beim Aufkochen auch komisch... Hunni kippte voller Zuversicht einfach die Masse hinein und es klappte zum Glück... Die Masse gelierte schön vor sich hin. :-) Agar-Agar hat also die Probe bestanden und kann gerne nochmal genutzt werden. Ist auch nur marginal teuerer als Gelatine.

Auf alle Fälle ist die Torte mit Himbeer gefüllt, die wir durch eine Mullwindel passiert haben... Jessy molk die Himbeermasse... :-D Die Torte schmeckt sehr frisch und das süße Marzipan rundet die etwas säuerliche Creme köstlich ab. :-) 

Was allerdings etwas kniffelig war, waren die Schokoeier... Löffel ins Gefrierfach und dann in Schoki und ablösen... HAHA, nicht mit uns... Mussten sie mit heißen Wasser ablösen, weil nichts ging... also erst mal keine Eier... Aber Hunni gibt so schnell nicht auf... sie zog Frischhaltefolie über die Löffel und machte neue Eier... Leider nur 6 Stück und auch nicht so schön wie auf dem Originalbild, aber egal, aber Eier... Schoki bezwungen... :-D 

Nun lassen wir die Bilder sprechen, verlinken bei facile et beau - Gusta und genießen den sonnigen, freien Tag... :-)

Das Rezept findet ihr übrigens HIER... Mit anderer Deko sicher auch für Geburtstage etc. toll... :-)









1 Kommentar:

  1. arg.... die sieht ja sowas von lecker aus. Meine Güte. Hättest du nicht gleich noch die Hälfte rüberschicken können? *lach*
    Ich bekomme heute nur schnöde Muffins und danke dir von herzen für dieses wunderbare Rezept.
    Liebe grüße
    gusta

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen Kommentar!
Wir freuen uns sehr über jeden einzelnen Kommentar!
Eure Kommentare spornen uns an neues auszuprobieren und immer wieder mit Freude auf unserem Blog zu posten!
Liebe Grüße
Hunni & Nunni