Dienstag, 14. November 2017

Schokolade... Tasche


Hey,

es kennt wohl jeder... die Probleme des Lebens, in denen man das Gefühl hat, es kann nur Schokolade helfen... Dann isst man die ganze Tafel und schwupps ist sie weg, sitzt hartnäckig auf den Hüften oder einem ist schlecht und das Problem oder die Probleme sind immer noch da...
Aber wie schrieb Eva von kleine.göhre in ihrer Datei? Auch der Apfel löst keine Probleme...
Die Datei findet ihr hier... 

Wir haben mit dieser coolen Datei einen Jutebeutel beplottet und den dann an eine liebe Freundin verschenkt, der es zu der Zeit nicht gut gegangen ist. 
Leider ist das schwarz auf dem blauen Hintergrund etwas dunkel, aber man kann es noch lesen. Auf den Fotos noch etwas schlechter als in echt.

Die Tasche kam als Seelentröster gefüllt mit Schokolade und einem kitschigen Liebesroman wirklich gut an und wir werden sicherlich noch mehr Jutebeutel beplotten.
Das Arbeiten mit dem Plotter haben wir erst vor kurzem so richtig für uns entdeckt (seit wir mehrfarbig plotten können :-D) und es macht immer mehr Spaß und reißt zusätzlich zum Nähen ein Löchlein in unseren Geldbeutel, aber es ist halt auch sooooooooooooooo toll... All die Gestaltungsmöglichkeiten (Folie, Papier etc.)... einfach toll... Deshalb werden wir euch nun auch immer mehr geplottetes zeigen...

Wir verlinken beim Creadienstag und wünschen euch eine schöne Restwoche.... 



Sonntag, 12. November 2017

Rezepttest: Bratapfelkuchen

Hallo ihr Lieben,

heute kommt einer unserer Lieblingskuchen. In unserer Familie ist Apfelkuchen sehr geliebt und vor allem Bratapfelkuchen
Früher haben wir immer drei, vier Backmischungen für den Winter gekauft und seit ein paar Jahren nutzen wir eigentlich gar keine Backmischungen mehr. Also musste der Bratapfelkuchen als Rezept her. 
Eigentlich geht er echt schnell und er war super köstlich.
Normal brauchen wir mindestens zwei Tage für nen ganzen Kuchen, weil doch nicht alle Kuchen für alles was sind. Aber der wurde bis auf zwei kleine Stücke aufgegessen. Man glaubt es kaum. :-)
Das Köstliche an dem Kuchen ist in der Tat die Mischung zwischen supersüß von Zuckerkruste und Sahnepudding und dem säuerlichen der Boskopäpfel

Das Rezept findet ihr HIER bei Chefkoch. 

Habt ihr schon nen Plätzchenplan für die Weihnachtsbäckerei? 

Viel Spaß beim Backen und einen schönen Sonntag wünschen wir euch während wir schnell zu Gusta hüpfen :-)












Man beachte auf den Fotos den schönen neuen Rice Tortenheber von uns :-) Damit brachten wir unsere Mutter gegen uns auf, weil sie schon so lange einen möchte und wir den letzten schönen im Geschäft für uns kauften. ;-) 

Samstag, 11. November 2017

Probeplotten: Nikolaus von Kronenkind

Hallo,

es geht ja in großen Schritten auf die Weihnachtszeit zu und wir durften für Kronenkind diese tolle, weihnachtliche Datei probeplotten.
Es handelt sich um einen Nikolaus (ja ganz echten Nikolaus, so der richtige mit Mitra und goldenem Stab), der entweder stehend oder auf einem Esel reitenden auftritt oder eben wir bei uns mit Esel in Begleitung. 
Es handelt sich zwar um einen recht spezielle Datei, die vielseitig eingesetzt werden kann. Geplant ist hier noch ein Nikolausspiel und ein Memory mit Nikoläusen.
Aber hier bei dem Probeplotten haben wir erst mal für Marlon ein Shirt gemacht, das sofort angezogen wurde und nicht mehr aus bis es am Abend dreckig in die Wäsche wanderte. Er erzählte schon, dass er das ganz, ganz sicher am Nikolausbesuch in den Kindergarten anzieht.

Außerdem haben wir noch zwei Buttons gemacht. Es sind große 5 cm Buttons, mit denen wir Geschenke dekorieren wollen. Die Datei bringt nämlich auch noch eine kleine, aber feine Auswahl an Digipapieren mit, mit der man schon auch schöne Papierarbeiten machen kann. 

Die Datei könnt ihr hier erwerben. Noch ist es früh genug, um schöne Geschenke, Karten etc. zu fertigen.

Wir wünschen euch einen schönen Tag :-) 












Dienstag, 7. November 2017

Wendejacke mit Hasen

Huhu,

wir sind total verliebt in den Stoff und konnten uns ewig nicht entscheiden was wir daraus nähen. Wie schon bei dem anderen "Weißt du eigentlich wie lieb ich die hab?"-Stoff
Zum Schluss haben wir uns für eine Wendejacke aus dem Kinderleicht Buch von Klimperklein entschieden. 
Leider hatten wir nur einen halben Meter und mussten ganz schön puzzeln ;-) Aber Hunni hat sich die Jacke aus diesem Stoff unbedingt eingebildet ;-)

Die passende Mütze durfte natürlich auch nicht fehlen....
eine der wenigen Mützen die Kilian auch aufsetzt. 
Da die Jacke zunächst noch für den Sommer/Herbst war, haben wir die Mütze nur mit einem Beleg innen genäht. Wir waren richtig stolz auf uns und sind begeistert vom Schicken Schutz von Klimperklein. 

Wir verlinken noch beim Creadienstag, Kiddikram und Made4Boys.
Schöne Woche euch allen noch 






Freitag, 27. Oktober 2017

Probeplotten: Racoon von freu.zeit

Hallo ihr Lieben, 

letzte Woche ging die tolle Waschbär-Datei von freu.zeit online und wir waren beim Probeplotten dabei 😃 haben uns riesig gefreut und wollen euch jetzt unsere Werke präsentieren. Neben der Plotterdatei kann man auf eine Applikationsvorlage mit den Waschbären kaufen.

Die Datei ist wie schon die Lebkuchenherzen echt toll aufgebaut und man kann mit den vielfältigen Bausteinen wie Accessoires, Textbausteine und dem Waschbären lauter verschiedene Racoons zaubern 😃

Zum einen haben wir für daheim ins Fenster eine winterliche Wimpelkette genäht. Die Anleitung haben wir aus einem unserer zahlreichen Bücher genommen. Die Waschbären tragen dazu passend Mütze und Schal.

Weil wir inzwischen auch endlich mal print&cut probiert haben, 
wir haben den Plotter ja nicht schon ewig..., 
haben wir noch ganz tolle Buttons erstellt. Wir sind richtig verliebt in die kleinen Waschbären und haben auch schon noch weitere Ideen wie ein paar Schlafanzüge für Kilian, aber zeigen wir euch dann auch irgendwann. 

Wir verlinken noch beim Freutag und Kiddikram.
Schönes Wochenende euch allen








Dienstag, 24. Oktober 2017

Garderobe, die zweite

Huhu, 

nun auch noch die zweite Runde. Den Stoff haben wir schon vor Ewigkeiten für Kilian auf dem Stoffmarkt gekauft.  Wir konnten uns nie entscheiden, was wir nähen wollen, weil es doch der erste Stoff für den damaligen Bauchzwerg war und es deswegen etwas besonderes werden sollte....

Also haben wir ewig geplant und uns nie getraut endlich loszulegen. Zum Schluss haben wir ein Set aus Checkerhose mit zwei Raglanshirts und einen Anzug Anton von Klimperklein genäht. Alles in Größe 80 und mit passendem petrolfarbenem und Streifen Jersey kombiniert. Weil wir die Kombi so schön fanden haben wir noch ein Sommertop von Klimperklein dazu genäht mit einem maritimen Plot von Emma Pünktchen. Wir sind total verfallen und lieben die ganzen Plotterdateien, die man so kaufen kann....
was sind eure Favoriten?

Wir verlinken noch bei Made4Boys, Kiddikram und dem Creadienstag.
Schöne Woche euch allen noch, wir präsentieren euch dann demnächst noch eine ganz tolle Datei, die wir probeplotten durften. 







Sonntag, 22. Oktober 2017

Rezepttest: Käsekuchen

Hallo,

heute mal ein Rezept mit dem wir schon aufgewachsen sind. Bei uns wird eigentlich schon immer der Käsekuchen mit dem Rezept unserer Mama  gebacken...Das Papier des handschriftlichen Rezeptes ist schon total vergilbt und hat lauter Flecken abbekommen...selbst kopiert sieht es nicht besser aus...aber wir wollen euch dran teilhaben lassen 😊

Der Kuchen schmeckt wirklich super lecker und gelingt eigentlich immer.
Das Rezept findet ihr dann ganz unten als Übersicht

Ab zu Gusta noch und euch einen schönen Sonntag





Grundrezept Mürbteig
250 g Mehl 
1 Prise Salz
60 g Zucker
150 g kalte Butter
2 Eigelb
2 EL Milch 

Zuerst die trockenen Zutaten in eine Schüssel und dann Ei und Butter drüber und entweder mit den Händen oder den Knethaken des Mixers zu einem glatten Teig verarbeiten. Dann den Teig circa 30 Minuten in den Kühlschrank. Danach wird aus dem Teig eine Springform am Rand und der Boden belegt und mit einer Gabel eingestochen.
Gerne bereiten wir den Mürbteig schon am Samstag Abend vor dann geht der Kuchen am Sonntag gleich schneller...

Käsekuchen
60 g Butter
100 g Zucker
3 Eier - trennen
1 kg Quark
4 El Mehl 
1/8 L Milch 
evtl. 60 g Rosinen 

Für die Quarkmasse zunächst das Eiweiß steif geschlagen, wer will kann noch eine Prise Salz dazu geben, Dann werden Eigelb, Butter und Zucker zu einer Schaummasse gerührt. Dazu kommen dann Quark, Mehl und Milch und die Rosinen, falls ihr welche mögt. Zum Schluss wird noch der Eischnee untergehoben. 

Der Kuchen braucht je nach Backofen circa 50 - 60 min bei 150 Grad. 
Falls der Kuchen oben zu dunkel wird kann Alufolie drüber tun und so weiterbacken, dann bräunt der Kuchen nicht weiter. 
Der Kuchen bleibt schön saftig, wenn man den Ofen abschaltet, bevor er noch nicht komplett durch ist, also nur noch ein bisschen am Stäbchen klebt, und im warmen Backofen auskühlen lässt. 

Viel Spaß beim Nachbacken. 




Freitag, 20. Oktober 2017

Sommergarderobe, die erste

Huhu, 

ja der Sommer zeigt sich zwar nochmal in einigen Teilen Deutschlands, aber so warm ist es dann auch noch nicht...
Wir waren dieses Jahr richtig im Wahn und haben für Kilian zwei tolle Sommersets genäht 😄

Irgendwie haben wir es aber nicht eher geschafft Fotos zu machen, weil Kilian irgendwie immer die Sachen an hatte. 
Wir können es nämlich nie abwarten und ziehen dann das neue Outfit Kilian immer am nächsten Tag gleich an und dann wird es aber auch gleich schmutzig...

Genäht haben wir dieses Mal ein Raglanshirt von Klimperklein in Größe 80 mit Knopfleiste und ein Easy Shirt von Leni Pepunkt. Kaum zu glauben, dass wir unser erstes Shirt vor bald fünf Jahren genäht haben und dann unseren kleinen Bruder in ein Probebaumwollshirt stecken wollten 😆

Der tolle Plott auf dem anderen Shirt ist von Emma Pünktchen und war einer unserer erster mehrfarbigen Plotts, man hatten wir eine Angst und jetzt sind wir wie gefesselt vom Plotten.

Dazu ist eine Checkerhose mit FakeTaschen von Klimperklein entstanden. 
Leider hat der rote Cord gefärbt und Nunni meinte, dass Kilian halt jetzt eine Mädchenhose tragen muss 😁

und ein schönes Wochenende euch allen.




Die Knopfleiste an der Seite hat uns ein paar Schwierigkeiten bereitet, könnte aber auch dran gelegen haben, dass wir es auf der SEW! versucht haben und da irgendwann die Konzentration nicht mehr da war. Die Knöpfe haben wir durch WonderDots von Snaply verstärkt und zum ersten Mal hier verwendet, wir sind wirklich zufrieden. 





P.S. Hunni hat am Mittwoch endlich die Masterarbeit abgegeben, so noch am Rande 👍

Sonntag, 15. Oktober 2017

Rezepttest: Waffelbecherkuchen

Huhu, 
wir haben euch ja schon von unserem missglückten Versuch berichtet 😉 Am Anfang sahen unsere kleinen Kuchen eher wie explodierte Pilze aus und nicht wie kleine Kuchen Eiskugeln....wir konnten dann durch abbrechen des Teigs das ganze ein bisschen retten.
Hier nun die Fotos zu den kleinen Kuchen aus der Waffel. Geschmacklich fanden wir sie eigentlich gut, waren aber auch die einzigen aus der Familie 😉
Äußerlich haben wir es etwas verkackt, weil wir dachten wir haben zu wenig Teig drinnen, haben wir die kleinen Waffeln wohl etwas zu voll gemacht. 

Rein kommt ein Biskuitteig und zum Schluss wird mit Schokolade und Streuseln dekoriert, das Rezept findet ihr HIER. Die kleinen Kuchen sind auch super für einen Kindergeburtstag.

 vielleicht probieren wir nochmal ein anderes Rezept und füllen die Waffeln mit etwas weniger Teig, weil eigentlich finden wir die kleinen Kuchen im Waffelbecher total süß, vor allem wenn der Teig wie ein kleine Kugel Eis oben aufliegt ;-) 

Was sagt ihr dazu? Habt ihr die kleinen Waffelkuchen mal probiert?

Wir huschen noch zu Gusta rüber und gehen dann noch ein bisschen in die Sonne raus 😊